By Anna-Sophie Buhler

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, observe: 1,7, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Politikwissenschaften), Veranstaltung: Parteiendemokratie, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Hausarbeit soll sich im Rahmen der empirischen Wahlforschung bewegen und untersucht anhand des ausgewählten Beispiels von Edmund Stoiber das Scheitern von Kanzlerkandidaten. Der aktuelle Forschungsstand gibt nur wenig Literatur zu diesem Thema her, denn zum größten Teil beschäftigt sich dieser wissenschaftliche Zweig vielmehr mit dem Wähler und seiner Wahlentscheidung als mit den zur Wahl Stehenden. Aus diesem Grund soll die vorgelegte Arbeit eine Wahl auf Bundesebene aus einem anderen Blickwinkel betrachten und auch hinter die ‚Kulissen’ des Wahlkampfzirkus schauen.
In den vergangenen seventy five Jahren gab es insgesamt sixteen Kanzlerkandidaten und nur zwei von ihnen vermochten es letztlich die Wahl für sich zu entscheiden und das Amt des Bundeskanzlers anzutreten. Doch wie erklärt sich diese niedrige Siegesquote beziehungsweise wieso scheitert der Großteil? Diese Frage soll die folgende wissenschaftliche Abhandlung anhand eines ausgewählten Beispiels klären. Zunächst wirft die Arbeit einen Blick in die Vergangenheit und erläutert die Entwicklung des Kanzlerkandidaten in Deutschland. Dabei werden folgende Fragen beantwortet: Wie entstand die ‚Institution’ Kanzlerkandidat, woher werden die Oppositionsführenden rekrutiert? Welche Karriere liegt hinter ihnen, welche Ziele verfolgen die Herausforderer durch den Wahlkampf und währenddessen? Vor allem soll verdeutlicht werden, welche Führungsbedingungen und Voraussetzungen sie für eine erfolgreiche Kandidatur mit sich bringen sollten. In Kapitel Eins wird ausführlich auf diese Fragen eingegangen, auch um die Klarheit des Begriffes für die weitere Arbeit vorauszusetzen. Dabei soll in erster Linie geklärt werden, wer diese Figur wann im deutschen Wahlkampf salonfähig machte und wie sich der Wahlkampf seit Zeiten Adenauers verändert hat. Auch gilt es zu klären, wie der Kanzlerkandidat einer Partei in Gesetz und Recht verankert ist beziehungsweise ob er überhaupt Erwähnung findet.
Danach wird das Scheitern des Kandidaten ganz allgemein betrachtet. Gibt es Parallelen beziehungsweise Anhaltspunkte, an denen guy schon vorweg einen Misserfolg erkennen kann? Wie lassen sich Langzeit- und Kurzzeitfaktoren nach dem Michiganer Ann-Arbor-Modell beim Wahlkampf deuten?

Show description

Read or Download Das Scheitern von Kanzlerkandidaten. Eine Analyse am Beispiel von Edmund Stoiber bei der Bundestagswahl 2002 (German Edition) PDF

Similar language communication books

't Is ook altijd wat! (Dutch Edition)

Over communicatie gesproken. Alles over verballe en non-verbale communicatie - Minder misverstanden in de communicatie - Alles over verbale en non-verbale communicatie - Al meer dan 10. 000 exemplaren verkocht! Hoe komt het toch dat mensen elkaar zo vaak niet begrijpen? Dat er misverstanden ontstaan ondanks het feit dat de gesprekpartners dezelfde taal spreken?

Von der Eurokrise zur Europawahl: Ein Beitrag zur Medienkritik (German Edition)

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, , Sprache: Deutsch, summary: In der heutigen Zeit der Web2. zero kann nicht mehr von einem althergebrachten Kommunikationsmodell des S-K-E ausgegangen werden. Gedanken und Ideen sind wie technische Einrichtungen und Ausstattungen in ihrer artwork und ihren Bedingungen ebenso Systemfaktoren einer Kommunikation, die nicht nur über lineare Informationswege, sondern auch über zirkuläre Kommunikationsprozeße hinausweisen.

The Social Meanings of Money and Property: In Search of a Talisman

During this interesting quantity Kenneth O Doyle offers a conceptual framework for realizing the social meanings of cash and estate, and the mental, cultural, financial and political variables which give a contribution to those meanings. the writer advances the concept that of cash as talisman, during which members guard themselves from their person fears: of incompetence, abandonment, disorganization and constraint - to say yet a number of.

Mediatization and Sociolinguistic Change (linguae & litterae)

This can be the 1st quantity to target the position of media in strategies of linguistic switch, some of the most contested matters in modern sociolinguistics. Its 17 chapters and 5 part commentaries current state of the art learn from variationist and interactional sociolinguistics, media linguistics, language ideology examine, and minority language experiences.

Additional info for Das Scheitern von Kanzlerkandidaten. Eine Analyse am Beispiel von Edmund Stoiber bei der Bundestagswahl 2002 (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.26 of 5 – based on 36 votes